• 0 Artikel 0,00 €

LINOLA fett N Ölbad

Anbieter: EMRA-MED Arzneimittel GmbH
PZN: 05987063
Packungsgröße: 400 ml
Grundpreis: 39,38 € / 1 l
ORDER_BUTTON: 21
sofort lieferbar
 
15,75 €3
statt 19,18 € AVP²
17%

gespart*

1 kg | UVP¹ 15,27 €
Aktuell nicht lieferbar
12,55 €3
17%

gespart*

200 ml | UVP¹ 12,45 €
sofort lieferbar
10,25 €3
17%

gespart*

400 ml | AVP² 19,18 €
sofort lieferbar
15,75 €3
PZN 05987063
Anbieter EMRA-MED Arzneimittel GmbH
Packungsgröße 400 ml
Packungsnorm N2
Produktname Linola Fett N Ölbad
Darreichungsform Bad
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja

Art der Anwendung?
Bereiten Sie mit dem Arzneimittel ein warmes Bad zu. Geben Sie dazu das Arzneimittel mit dem Wasserstrahl in die Wanne. Die Badetemperatur sollte 36 Grad C nicht überschreiten. Bei starkem Juckreiz wird eine Badetemperatur unter 32 Grad C empfohlen. Die Dauer eines Bades sollte nicht länger als 20 Minuten betragen. Bei Säuglingen und Kleinkindern genügt in der Regel eine Badedauer von wenigen Minuten.
Oder: Verteilen Sie das Arzneimittel auf dem angefeuchteten Körper und duschen Sie es danach kurz ab.
Tupfen Sie die Haut danach nur leicht ab.
Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit den Augen.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung und sollte insgesamt 4 Wochen betragen. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

 

Dosierung
Vollbad:
 
Alle Altersgruppen 30-40 ml (entspr. 3-4 Verschlusskappen) mehrmals wöchentlich im Abstand von 2-3 Tagen, unabhängig von der Tageszeit
Duschbad:
 
Alle Altersgruppen 20 ml (entspr. 2 Verschlusskappen) mehrmals wöchentlich im Abstand von 2-3 Tagen, unabhängig von der Tageszeit
Teilbad:
 
Alle Altersgruppen 2 ml (entspr. 40 Tropfen) mehrmals wöchentlich im Abstand von 2-3 Tagen, unabhängig von der Tageszeit
Zur unterstützenden Behandlung bei:

 

- Trockene Haut (Xerodermie)
- Mit Schuppenbildung verbundene Hauterkrankung, wie z.B.
   + Schuppenflechte (Psoriasis)
   + Neurodermitis

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Das Arzneimittel enthält ein Gemisch verschiedener fettender Wirkstoffe. Hierdurch wird im Rahmen der Bädertherapie eine gute Fettung der Haut gewährleistetund das Herauslösen natürlicher Feuchthaltefaktoren aus der Haut wird reduziert.
bezogen auf 1 g Bad

480 mg Paraffin, dickflüssiges

480 mg Dickflüssiges Paraffin

480 mg Paraffinöl

440 mg (Hexadecyl,octadecyl)-[(RS)-2-ethylhexanoat]-Isopropyltetradecanoat (6:3:1)

10 mg PPG-5 laureth-5

60 mg Macrogol-2-laurylether

+ Duftstoff

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Fieber
- Tuberkulose
- Schwere Herz-Kreislauf-Erkrankung
- Bluthochdruck (Hypertonie)

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Nach derzeitigen Erkenntnissen hat das Arzneimittel keine schädigenden Auswirkungen auf die Entwicklung Ihres Kindes oder die Geburt.
- Stillzeit: Es gibt nach derzeitigen Erkenntnissen keine Hinweise darauf, dass das Arzneimittel während der Stillzeit nicht angewendet werden darf.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.
Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Hautrötung durch gesteigerte Durchblutung (Erythem)
- Brennendes Gefühl auf der Haut
- Juckreiz (Pruritus)
- Entzündung der Haut durch Chemikalien/Allergie (Kontaktdermatitis)
- Nesselausschlag (Urtikaria) durch Medikamente
- Blase
- Überempfindlichkeit
- Entzündung des Haarfollikels

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.
Was sollten Sie beachten?
- Wenden Sie Vollbäder unabhängig vom Inhaltsstoff bei:
- Herzschwäche und Bluthochdruck
- Fieber und Infektionen
- Hauterkrankungen oder -verletzungen
nur nach Rücksprache mit einem Arzt an.

 

Rezept press